Ralf Steinit

© Nina Steinit

© Nina Steinit

Autoren-Vita

Ralf Steinit wurde in Berlin geboren, studierte Byzantinistik und Europäische Ethnologie und lebt heute mit seiner Familie, einigen Schafen und drei Katern in Brandenburg auf dem Land.

Die Katze am See

Drei Kater. Eine Neogräzistin. Ein griechischer Kelchkrater. Ein See. Die drei Kater versuchen, den Fall einer gestohlenen antiken Vase zu lösen, während sie sich um eine Rinderlende streiten, vom Steg aus Fische fangen und die Frage diskutieren, ob Hunde Seelen haben.

Erscheinungstermin: 01.05.2019
Länge: 213 Seiten
Preis: 4,99 Euro
ISBN: 978-3-96215-268-0

JETZT KAUFEN

Hauptfiguren

Didier de Marche
ist kein Kater, der sich dazu herablassen würde, sein Essen selbst zu fangen. Er liebt Mozzarella und übt vor dem Spiegel das niedliche Schauen. Früher ist er, wie er berichtet, mit Konrad Lorenz und den Graugänsen in der Donau geschwommen. Er hat einige Zeit in einer katholischen Mädchenschule in Kanada unterrichtet und aufseiten der Republikaner im Spanischen Bürgerkrieg gekämpft. Das Riff zu Smoke on the Water geht auf ihn zurück.

 

Ludwig
hat Übergewicht. Das Wort Diät darf man in seiner Gegenwart nicht erwähnen. Er diskutiert unentwegt mit Didier und versucht, ihn zu belehren. Beim Anblick von Butter gerät er in einen Rauschzustand. Er verträgt die Butter aber nicht.

 Oskar
ist ein Jäger. Er fängt Vögel, Mäuse und Fische. Türen sind kein Hindernis für ihn. Er vertreibt den Fuchs, der Ludwig am Schwanz gepackt hat. Die ausufernden Diskussionen der anderen Kater kann er häufig mit einem einfachen Satz beenden.

Tamira Heidbidder
arbeitet an ihrer Dissertation in Neogräzistik. Sie wuchs in einem Dorf in Mecklenburg auf. Ihre Eltern führen dort einen Reiterhof. Zum Studium ging sie nach Berlin. Sie hätte Didier nicht aus seiner gewohnten Umgebung gerissen, doch der Kater lag in ihrer Abwesenheit mit trauriger Miene auf ihrem Bett. Tamira beunruhigen Männer in Uniform. Sie ist unglücklich in einen griechischen Germanisten verliebt.