Klaus-Rüdiger Mai

Autoren-Vita

Klaus-Rüdiger Mai, geboren 1963 in Staßfurt, ist ein deutscher Dramaturg, Regisseur und Schriftsteller. Mai studierte an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Germanistik, Geschichte und Philosophie. Bei Rüdiger Bernhardt schrieb er seine Doktorarbeit über Heiner Müller. 1990 wurde er zum Dr. phil. promoviert. Im Anschluss daran arbeitete er als Regieassistent und Dramaturg an verschiedenen Theatern. Bereits während seines Studiums verfasste Mai Texte (Radio-Features). Unter dem Pseudonym „Nicholas Lessing“ startete er eine Kriminalroman-Reihe um Kardinal Prospero Lambertini, die von Publikum und Literaturkritik mit viel Lob bedacht wurde; weitere historische Romane verfasste er unter dem Pseudonym Sebastian Fleming.
Seine Sachbücher befassen sich hauptsächlich mit religiösen und gesellschaftspolitischen Fragen. Mai ist Gastautor bei der Achse des Guten. Er lebt mit seiner Familie nahe Berlin und widmet sich dem Schreiben.

www.klausrüdigermai.de

Geheimbünde

Mythos, Macht und Wirklichkeit

Prieuré de Sion, Illuminaten, Freimaurer, Loge P2, Opus Dei, Skull and Bones und viele andere – gerade in jüngster Zeit wollen die Gerüchte um die Macht der Geheimgesellschaften nicht mehr verstummen. Diese Macht ist Realität. Doch vieles ist Mythos. Noch mehr bleibt hinter der Wirklichkeit zurück.
Der renommierte Journalist Klaus-Rüdiger Mai präsentiert hier die Fakten.

Erscheinungstermin: 06.06.2014
Länge: 403 Seiten
Preis: 5,99 €
ISBN: 978-3-95530-474-4

JETZT KAUFEN