Sabine Strick

Autoren-Vita

Sabine Strick wurde 1967 in Berlin geboren und wuchs dort auf. Ihre Liebe zum Schreiben entdeckte sie schon als Kind und begann bereits mit achtzehn, an ersten Romanen zu arbeiten. Sie machte eine Ausbildung zur Bürokauffrau bei der Siemens AG und ist seitdem in wechselnden Unternehmen als Geschäftsführungssekretärin tätig.

1992 ging sie für zehn Jahre nach Frankreich und lebte dort in Bordeaux und Paris. Darüber hinaus zog es sie ständig in die Ferne, und die Eindrücke ihrer zahlreichen Reisen flossen oft in die Romane ein, die sie in ihrer Freizeit kontinuierlich schrieb.

Von 2003 – 2005 absolvierte sie erfolgreich einen Fernlehrgang für Belletristik an der Schule des Schreibens, entschloss sich aber erst Anfang 2017, endlich die notwendigen Schritte für Veröffentlichungen in die Wege zu leiten. Und dann ging auf einmal alles recht schnell: Sie wird nun von der Agentur Ashera vertreten und veröffentlicht ihre ersten beiden Romane im Verlag Edel Elements.

Seit ihrer Rückkehr aus Frankreich lebt Sabine Strick wieder in ihrer Heimatstadt Berlin.

Die Nacht der Eisblumen

Bei einem nächtlichen Überfall unter einer Berliner S-Bahnbrücke wird Alexandra von dem zwölf Jahre jüngeren russischen Arzt Andrej gerettet. Beide fühlen sich stark zueinander hingezogen, und aus einem Abenteuer wird rasch Liebe. Aber schon bald zeigt sich, wie sehr sich ihre Welten voneinander unterscheiden: Während Andrej von jungen Frauen umschwärmt wird und versucht, seinen Platz im Leben zu behaupten, kämpft Alexandra mit geschäftlichen Problemen, denn ihre edle Dessous-Boutique steht kurz vor der Insolvenz. Der erfolgreiche Unternehmensberater Claus könnte helfen, doch im Gegenzug möchte er von Alexandra mehr als nur Freundschaft. Als Andrej unfreiwillig in Waffengeschäfte mit der Russenmafia verwickelt wird, nimmt das Verhängnis seinen Lauf …

Erscheint am Juni 2018
Länge: 133 Seiten
Preis: 3,99 €
ISBN: 978-3-96215-161-4

JETZT KAUFEN